Donnerstag 28.08.2008:

Die ganze Nacht hat's gestürmt und auch beim Frühstück bläst's, dass der Camper nur so wackelt. Immerhin, es regnet nicht und hat bereits 12. Um 9:30am sind wir wieder im Park am selben Parkplatz wie gestern. Der Sturm ist so stark, dass wir nur mühsam die 300m zum Trailhead des Bertha Lake Trails schaffen. Dort hat's viele freie Parkplätze im Windschatten - Mist! Der Trail führt durch den Wald sanft bergauf, ohne Wind, bis zu einem Aussichtspunkt: Sonne im Osten und tiefe Schwärze und dicke Wolken im Süden Richtung USA. Wir wandern weiter in ein Seitental zu den Lower Bertha Falls. Netter kleiner Wasserfall. Kekspause. Zurück geht's schneller.

Mittags noch die Cameron Falls anschauen, liegen ja schliesslich auf dem Weg zu Subway, wo wir 2 1foot Turkey Subs für $19.- verschlumpfen. Sättigen tut das Zeugs aber nicht - Labberbaguette! Also noch schnell heisse Schokolade usw. hinterhergeschüttet. überall in der Stadt grasen Rehe auf den gepflegten Rasenflächen - Gourmet Gras sozusagen... Vor der Rückfahrt zum Crooked Creek schleichen wir mit dem Camper noch durch das Bisongehege. Das Womo vor uns hält an, wir kommen nicht vorbei, die Herde Bisons direkt auf uns zu und vor uns langsam über die Strasse, quasi in Reichweite aus dem Autofenster. Super! Das sind schon beeindruckende Fleischmassen. Um 2:30pm sind wir wieder am Campground.

Einparken, Zelt ausklappen, anstöpseln. B geht duschen, wir andern gehen cachen - 160m hinter unserem Camper liegt nämlich einer. Chr findet ihn und erbeutet einen Klapp-Frisbee. Jo und Co laufen noch die Strasse hoch auf den Hügel, aber dahinter geht's genauso weiter. Also zurück, duschen, jetzt geht's ans Feuer machen. Die Kids werden allein zum Host geschickt, neue Marshmallows kaufen, erfolgreich. Noch ein wenig toben bis zum Einbruch der Dunkelheit. Morgen geht's über den Crowsnest Pass nach British Columbia.